Wir befinden uns vom 22.12.18 bis 3.1.19 im Betriebsurlaub, sodass dann eingehende Bestellungen erst später bearbeitet werden und die Lieferzeiten sich um bis zu 14 Tagen verlängern können. Wir wünschen eine frohe Zeit und danken für Ihr Verständnis!

ARCH+ 224


Erschienen in ARCH+ 224,
Seite(n) 20-31

ARCH+ 224

Schwer ruht das Haupt, das eine Krone drückt

Von Jasper, Adam

Der Buchklassiker On Growth and Form des schottischen Naturwissenschaftlers Sir D’Arcy Wentworth Thompson aus dem Jahr 1917 ist seit langem eine geschätzte Lektüre sowohl für Wissenschaftshistoriker als auch für Architekten. Erstere begeistern sich für seine virtuosen und weitreichenden Gedanken zur Biologie aus einer Zeit, bevor die Entdeckung der DNA das Gebiet grundlegend verändert hat. Letztere hingegen dürften sich besonders für Thompsons Ansichten zur Elastizität organischer Formen interessieren. Der Stellenwert des Buches liegt ebenso im Zauber seiner Sprache wie in der Stringenz seiner Schlussfolgerungen begründet. „Dieses Buch bedarf kaum eines Vorwortes,“ räumt Thompson auf den ersten Seiten bescheiden ein, „denn es ist von vorn bis hinten ein einziges Vorwort“1.

Obwohl nur wenige sich intensiv mit den Forschungsgrundlagen seines Buches auseinandergesetzt haben, ist Thompson einer der heimlichen Urväter der zeitgenössischen Architektur, denn seine Darstellungen lebender Formen erscheinen wie Illustrationen, die die Verwandlung tragendender Wände in geschwungene Schalenkonstruktionen vorwegnehmen. Indem er die Strukturen von Lebensformen auf Rastern skizzierte und diese Raster dann streckte und stauchte, zeigte Thompson, wie sich die äußere Form von Angehörigen einer Art in jene von nahen oder entfernten Verwandten verwandeln lässt. Gleichzeitig konnten Architekten darin eine Parodie von Jean-Nicolas-Louis Durands typologischen Rasterzeichnungen erkennen. Der Reproduktionstrieb biologischer Formen war für Thompson wie eine unendliche Gespenstergeschichte, die sich aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart fortsetzt. Die Welt, die der Biologe untersucht, ist nicht nur ein Produkt der physikalischen Gesetze im Hier und Jetzt, sondern auch des Weiterspukens früherer Lösungen, die stets versuchen, sich zu wiederholen.  ...  

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!