Neue Adresse & Telefonnummern: Friedrichstraße 23a, 10969 Berlin // Redaktion: +49 30 340 467 17 / Verwaltung & Vertrieb: +49 30 340 467 19 // Bestellungen werden mit leichter Verzögerung bearbeitet.

ARCH+ 224


Erschienen in ARCH+ 224,
Seite(n) 142-149

ARCH+ 224

Reporting from the Front: São Paulo

Von Mesquita, Hugo

Bei der diesjährigen 15. Internationalen Architekturbiennale von Venedig stellen wir die Ergebnisse unserer langjährigen Forschungen in São Paulo vor. Die Ausstellung trägt den Titel „Bottom-up-Städtebau in São Paulo 1970– 2014: Eine morpho-typologische Feldstudie ausgewählter innerstädtischer informeller Siedlungen“. Die an der ETH Zürich in Zusammenarbeit mit Christian Kerez entwickelte Studie reagiert auf die steigende Nachfrage nach Forschung zu sich rasch wandelnden städtischen Kontexten – insbesondere zu solchen Kontexten, in denen sich Entwicklungen an den Rändern des architektonischen Mainstream-Diskurses abspielen.

Unsere Forschung beschäftigt sich eingehend mit den enormen Herausforderungen hinter dieser in São Paulo weit verbreiteten Art der Urbanisierung. Dazu zählen so weite Themenfelder wie wirtschaftliche Ungleichheit, Zugang zu elementaren sanitären und sozialen Einrichtungen, Umweltverschmutzung sowie Rechte in und an der Stadt. Die Studie veranschaulicht, welches Potential architektonische Werkzeuge für die Entschlüsselung der Komplexität dieser marginalisierten städtischen Siedlungen bereithalten.

In der Ausstellung präsentieren wir Modelle, Grafiken und Texte, die wir im Verlauf unserer Forschungsarbeit erarbeitet haben. Das Material verdeutlicht, wie das von den Siedlern in den Favelas angewandte informelle und offene System des Bauens in vielerlei Hinsicht alle behördlich sanktionierten Modelle des Städtebaus übertrifft.

Darüber hinaus stellen wir einige Schlussfolgerungen zu den Ursprüngen, Prozessen, Grenzen und Chancen der räumlichen Bottom-up-Praktiken vor, die wir in den informellen Siedlungen in São Paulo vorfanden. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!