Wir befinden uns vom 22.12.18 bis 3.1.19 im Betriebsurlaub, sodass dann eingehende Bestellungen erst später bearbeitet werden und die Lieferzeiten sich um bis zu 14 Tagen verlängern können. Wir wünschen eine frohe Zeit und danken für Ihr Verständnis!

ARCH+ 227


Erschienen in ARCH+ 227,
Seite(n) 122-123

ARCH+ 227

Vielfalt der Regionen – Monotonie der Stadt

Von Nguyễn, Quân

Die Vielfalt der Regionen Vietnams ist klimatisch und geografisch bedingt. Als schmales Land entlang einer langen Küste bildet Vietnam seit jeher gleichsam die Schnittstelle, an der sich das asiatische Festland mit den insularen Regionen Südostasiens berührt. Über 2000 Jahre hinweg kreuzten sich hier die Wege unterschiedlichster Kulturen. Die so entstandene Vielfalt weist sowohl ost- wie auch südasiatische Charakteristika auf. Über die Jahrhunderte nahmen zudem westliche Ein üsse immer stärker zu. Die zeitgenössische Kultur Vietnams ist das Ergebnis weltumspannender Bewegungen aus Ost und West, Nord und Süd.

Das vergleichsweise kleine langgestreckte Land besitzt ein Territorium, das sich über klimatisch wie topografisch unterschiedlichste Regionen erstreckt, in denen viele verschiedene Ethnien miteinander leben. Tatsächlich gleicht die vietnamesische Kultur dabei weniger den Kulturen Ostasiens – China, Japan, Korea – als es dem außenstehenden Betrachter zunächst erscheinen mag, vielmehr sind die südostasiatischen Eigenheiten hier tiefer verwurzelt.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!