ARCH+ 228


Erschienen in ARCH+ 228,
Seite(n) 202-207

ARCH+ 228

Peter Haimerl Architektur: Waidlerhaus

Von Haimerl, Peter /  Krüpe, Philipp /  Rüb, Christine

Waidlerhäuser prägten über Jahrhunderte die Landschaft des Bayerischen Waldes, wurden jedoch immer häufiger verlassen oder abgerissen: Sie stehen für eine prekäre bäuerliche Identität und entsprechen nicht den modernen Nutzungsanforderungen. Diese Entwicklung ist bedauerlich, denn schließlich wurden sie meist in hoher handwerklicher Qualität und mit einfachen, aber beständigen Materialien wie Holz, Lehm und Granit ausgeführt. Im Zuge eines städtebaulichen Entwicklungskonzeptes für Blaibach, das auch den Bau des Konzerthauses vorsah, entschieden Peter Haimerl und der Bauherr Thomas E. Bauer, der Intendant der Festspiele Bayerischer Wald, ein im Ortskern gelegenes Waidlerhaus aus dem Jahr 1580 zu sanieren.

––––––––––––––––––––––––

Nutzung: Wohnen und Arbeiten

Architektur: Peter Haimerl . Architektur

Team: Peter Haimerl, Tomo Ichikawa, Jutta Görlich, Ulrich Pape

Tragwerksplanung: Büro Bermann

Bauherr: Thomas E. Bauer

Wohnfläche: ca. 160 m2

Ort: Blaibach, Deutschland

Fertigstellung: geplant Ende 2017

Alle Pläne: © Peter Haimerl . Architektur

Alle Fotos: © Edward Beierle, beierle.goerlich  

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!