ARCH+ 231


Erschienen in ARCH+ 231,
Seite(n) 124-128

ARCH+ 231

Le Liégat

Von Gailhoustet, Renée

Nach der Fertigstellung der ersten Wohntürme und der Cité Spinoza widmete sich Renée Gailhoustet in Zusammenarbeit mit Jean Renaudie der Weiterentwicklung des von Roland Dubrulle vorgesehenen Masterplans für Ivry-sur-Seine. Die Verbindung von öffentlichen Nutzungen und Sozialwohnungen im Ensemble Le Liégat war bereits in den ersten experimentellen Entwürfen für den Bereich zwischen dem städtischen Postamt und dem von Renaudie und Nina Schuch entworfenen Place Voltaire vorgesehen.

Realisiert werden konnte es erst 1978, nachdem Gailhoustet ein ähnliches Projekt in Aubervilliers fertiggestellt hatte, den Wohnkomplex La Maladrerie. Dort hatte sich die Archiektin bereits stark von ihren bisherigen Vorbildern aus der Epoche der Moderne abgewandt.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!