Neue Adresse & Telefonnummern: Friedrichstraße 23a, 10969 Berlin // Redaktion: +49 30 340 467 17 / Verwaltung & Vertrieb: +49 30 340 467 19 // Bestellungen werden mit leichter Verzögerung bearbeitet.

ARCH+ 232


Erschienen in ARCH+ 232,
Seite(n) 190-193

ARCH+ 232

Auroville

Von Anger, Roger

Auroville wurde als internationale Gemeinschaft ohne Regierung, Geld, Religion oder Grundeigentum erdacht und ist ein andauerndes materielles und spirituelles Experiment, dessen Ziel die Einheit der Menschen in Vielfalt ist. Bei der Eröffnungsfeier 1968 entsandte die UNESCO Vertreter*innen aus 124 Ländern. 2018 lebten rund 2.800 Menschen aus mehr als 50 Nationen in dieser utopischen Stadt im indischen Tamil Nadu, die gemäß den Plänen des Architekten Roger Anger spiralförmig angelegt ist. Den Mittelpunkt bildet ein auffälliges kugelförmiges Gebäude, das Matrimandir, spirituelles Symbol für das Selbstverständnis der Gemeinschaft, die religiöse und nationale Spaltungen überwinden will. Trotz des Bemühens um ein nachhaltiges, auf Selbstversorgung basierendes Lebensmodell mit einem universellen Grundeinkommen ist Auroville in hohem Maße von externen Ressourcen abhängig, in finanzieller Hinsicht ebenso wie in Hinblick auf die benötigten Arbeitskräfte.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!