ARCH+ 232


Erschienen in ARCH+ 232,
Seite(n) 206-209

ARCH+ 232

Das Recht auf Welt

Von Deutinger, Theo

Freier Eintritt

Stellen wir uns den Planeten Erde mit seinen 203 souveränen Staaten als einen großen Palast mit 203 Räumen vor. Alle Räume haben Türen mit individuellen Schlössern, und jeder Raum teilt sich seine Schlüssel auf äußerst selektive Art mit den anderen Räumen. Das Ergebnis ist eine ausgesprochen ungleiche Verteilung der Schlüssel. Menschen aus den mit „Deutschland“ und „Singapur“ bezeichneten Räumen besitzen jeweils Schlüssel zu 159 weiteren Räumen, während Menschen aus dem mit „Afghanistan“ bezeichneten Raum nur 22 solcher Schlüssel besitzen. Die meisten Schlüssel hat man, wenn man den richtigen Pass hat. Die Macht des Passes scheint eine Frage des Vertrauens in die Menschen der jeweiligen Länder zu sein. Doch das System der Pässe ist in erster Linie eine Frage des Wohlstandes. Es gibt nur 14 Länder, in denen sich zeigt, dass ein „Recht auf Welt“ möglich ist. Sie heißen alle Menschen, die einen gültigen Reisepass haben, ohne Visumsbeschränkungen willkommen.

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!