ARCH+ 235


Erschienen in ARCH+ 235,
Seite(n) 74-75

ARCH+ 235

Mussolinis Geburtsort, Predappio

Von IGmA

Benito Mussolini wird 1883 in Dovia geboren, einem Vorort Predappios. Im Winter 1923/24, gut ein Jahr nach dem „Marsch auf Rom“, bei dem die Faschisten die Macht in Italien übernehmen, wird die Gemeinde von einem Erdrutsch weitgehend zerstört. Mussolini baut daraufhin Predappio Nuova als erste faschistische Planstadt neu auf und stattet sie mit einer unterirdischen Bunkeranlage für den Flugzeugbau aus, um der Kleinstadt eine wirtschaftliche Perspektive zu geben. Zeitgleich setzt ein Kult um Mussolinis Geburtshaus ein, der im Grunde bis heute andauert – auch weil die sterblichen Überreste des Diktators 1957 in die Familienkrypta in Predappio überführt werden. Fortan wird die 6.500-Einwohner-Gemeinde zwischen Florenz und Ravenna zu einer bevorzugten Reisedestination italienischer und ausländischer Neofaschist*innen.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!