ARCH+ 138


Erschienen in ARCH+ 138,
Seite(n) 86-89

ARCH+ 138

Fallgesetze. Zufallgesetze

Von Burckhardt, Martin

Von der Schwierigkeit, die Kohärenz denken zu können

In manchen Wörtern versteckt sich ein Abgrund. In der Kohärenz beispielsweise die “cohaerentia mundi”, der Zusammenhang der Welt. Mag sein, daß die eine oder andere Naturwissenschaft den Begriff als eine Art Gütesiegel für sich reklamiert, dennoch verrät er eher die Luftigkeit der Metapher, wird man vergeblich nach jenem geläutert-erinnerungslosen Wissenschaftschrumpfkörper fahnden, der übrig bleibt, wenn ein Wort aufs Prokrustesbett der Definitionen geschnallt worden ist. Wenn gleichwohl der Halo einer gewissen “Wissenschaftlichkeit” leuchtet, so liegt der Verdacht nahe, daß man es eher mit einem gedanklichen AIR BAG zu tun hat, der sich gerade dort aufbläst, wo man Gefahr liefe, mit einem Gedanken zusammenzustoßen. Damit ist nicht in Abrede gestellt, daß es sinnvoll sein mag, sich des Wortes zu bedienen – nur fragt sich dann doch: wozu wird es benutzt?...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!