ARCH+ 169/170

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 169/170,
Seite(n) 4-9

ARCH+ 169/170

Zeitung 169-170

Von J. S. /  Böttger, Matthias /  Borries, Friedrich von /  Sowa, Axel /  Diedrich, Lisa /  Tempel, Christoph /  Scheele, Johannes

Die eigentliche Problematik zeitgenössischer Architektur liegt jenseits von On/Off. Das Off ist keine Alternative. Es kann nicht darum gehen, sich gesellschaftlich akzeptierte Nischen zu suchen, Installationen zu bauen und sich als Künstler zu verstehen. Die eigentliche Kernproblematik ist eine andere. Architektur gibt es nicht mehr. Und das ist auch gut so. Die Fragestellungen haben sich verändert. Und den Architekten, wie wir ihn in den letzten 20 Jahren als Idealbild vermittelt bekommen haben, braucht keiner mehr. Was es aber sehr wohl braucht, sind Menschen, die sich mit der Gestaltung und Produktion gelebter Umwelt auseinander setzen. Das könnten sehr wohl die Architekten der Zukunft sein. Aber dazu müßten die heutigen Architekten ihren wohlgepflegten Traum aufgeben, eine Versammlung von Stein, Holz oder Beton, die einen “Raum” definieren, sei der Wesensgehalt von Architektur. …

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!