ARCH+ 173

Download-Preis: 1,80 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 173,
Seite(n) 18-23

ARCH+ 173

ISLAND CITY Leipzig-Grünau

Von Weizman, Ines /  Nicolas, Christian /  Kießling, Norbert

Um die Wirkungsweisen, Probleme und Chancen schrumpfender Städte in Deutschland näher zu untersuchen, haben wir uns dazu entschieden, die Großsiedlung Leipzig-Grünau exemplarisch heranzuziehen. Leipzig-Grünau ist eines der jüngsten und wohl auch eines der am besten durchdachten Siedlungsprojekte der ehemaligen DDR. Mit der politischen Wende entbrannte plötzlich eine heftige Kritik an den sozialistischen Wohnungsprojekten und so sollte auch Leipzig-Grünau, trotz der Lebensqualität des Wohngebietes und der Anerkennung, die es dafür von seinen Einwohnern in über 25 Jahren erhalten hatte, bald als städtebaulich ungenügend bewertet werden. Die Maßnahmen zur Aufwertung und Regenerierung des Wohngebietes zeitigten jedoch nur fragwürdige Erfolge. Eingriffe wie zum Beispiel der Bau der überdimensionierten Einkaufsmeile Alleecenter mitten im Zentrum der Siedlung brachten binnen kurzem die Ausgewogenheit und Balance der städtebaulichen Organisation des Wohngebietes gefährlich aus dem Gleichgewicht. Der “Konsumtempel” nahm den umstehenden Häusern Licht und Raum und zwang die Bewohner zum Verlassen ihrer Gebäude, deren Abriß man schließlich beschloß, wodurch in gewisser Weise das Schrumpfungsphänomen vorbereitet wurde.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!