ARCH+ 173

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 173,
Seite(n) 26-29

ARCH+ 173

Exterritories

Von Fiedler, Johannes /  Tornquist, Jördis /  Gräf, Rudi /  Jolly, James /  Lin, Yueshin /  Titz, Lea

Exterritorien – Die Realität überholt die Theorie Paula Bialaziewicz Im Gegensatz zur politischen Praxis, die das Vorhandensein exterritorialer Gemeinschaften (EGs) weitgehend akzeptiert hat, fällt es den politischen Wissenschaften noch immer schwer, das Prinzip extern verwalteter Enklaven innerhalb souveräner Staaten zu verdauen. Existierende Beispiele wie CT HALLE (die chinesische Sonderwirtschaftszone im Osten Deutschlands) oder ADA in Detroit (eine innerstädtische Gated Community, von Südafrika verwaltet) widersprechen allen Grundannahmen politikwissenschaftlichen Denkens – dem Selbstbestimmungsrecht der Nationen, der Unantastbarkeit der territorialen Integrität – und sie verfügen über keine historischen Vorbilder. Trotzdem folgt ihr zunehmendes Auftreten einer Logik. Der vorliegende Aufsatz versucht, diese Logik nachzuvollziehen.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!