ARCH+ 173

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 173,
Seite(n) 48-51

ARCH+ 173

However Unspectacular - The New Suburbanism

Von Interboro /  Armborst, Tobias /  D´Oca, Daniel /  Theodore, Georgeen /  Williams, Christine /  Center for Urban Pedagogy /  Rich, Damon /  Woo, Rosten

Wenn heute von Detroit die Rede ist, dann wird früher oder später zwangsläufig die Geschichte vom rasanten Aufstieg der Stadt, dem ebenso schnellen Verfall und dem Wiedereinzug der Natur erzählt. Die Geschichte beginnt mit der Erfindung des Fließbandes und der Verwandlung Detroits zum Mekka des Fordismus. Der Erzähler erwähnt die Rolle der Stadt in der Formierung der modernen Mittelklasse und sinniert über die kurzzeitige Realisierung einer städtischen Version des amerikanischen Traumes, die dann leider aufgrund einer Kombination aus Umstrukturierung, antistädtischer Gesetzgebung und Rassismus zu früh zu Ende geht. Das nächste Kapitel handelt von Deindustrialisierung, Rassenunruhen und Stadtflucht und endet mit der Vermutung, daß Detroit sich selbst überlebt hat. Im letzten Teil der Geschichte wandert der Erzähler dann durch die Ruinen der Stadt, deutet hier und dort auf verfallene Häuser und auf Bäume, die aus dem Straßenpflaster und aus Fabrikböden wuchern und prognostiziert, daß Detroit eines nicht allzu fernen Tages vollständig von der Natur zurückerobert sein wird. Eventuell erwähnt er das dramatische Anschwellen der innerstädtischen Hirschpopulation als ein Indiz für diesen unaufhaltsamen Prozeß.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!