ARCH+ 173

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 173,
Seite(n) 56-57

ARCH+ 173

Web-Kommuna

Von Boury, Igor /  Ivanov, Alexander /  Komov, Alexey /  Muratov, Alexey /  Naroditsky, Alexey /  Tinyakov, Igor /  Yagubsky, Andrey

Das Projekt Web-Kommuna1 bedient sich der Struktur eines Spiels, um den Prozeß des Schrumpfens darzustellen und ihm eine neue Bedeutung zuzuschreiben. Welches sind die Vorteile des gewählten Verfahrens? Und kann dieses Modell auf die spezifischen Bedingungen des Schrumpfens in Ivanovo angewandt werden? Um die erste Frage überzeugend beantworten und die zweite bejahen zu können, müssen wir uns vor Augen halten, daß das Phänomen des Schrumpfens in Ivanovo als Folge der eindimensionalen Entwicklung einer Region auftrat, die ausschließlich von der Textilindustrie lebte. Deshalb verlief der Anpassungsprozeß an das westliche politisch-ökonomische Paradigma2, den die Region Ivanovo im Gefolge der Perestroika durchmachte, schmerzlicher als in anderen russischen Regionen. Mit anderen Worten, Ivanovo hat sich seit seinem Übergang von der linearen sozialistischen Vorbestimmtheit zur globalen Ökonomie noch nicht ganz “akklimatisiert”. Hardt und Negri definieren die Erscheinungen dieser globalen Ökonomie als “neue und komplexe Systeme der Differenzierung und Vereinheitlichung, Deterritorialisierung und Reterritorialisierung”.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!