ARCH+ 173

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 173,
Seite(n) 64-67

ARCH+ 173

Subjektive Landschaften

Von Hebert, Saskia /  Weber, Anja /  Utech, Sanja

"Vergeblich, großmütiger Kublai, wird mein Versuch sein, dir die Stadt Zaira mit den hohen Bastionen zu schildern. Ich könnte dir sagen, wieviele Stufen die treppenartig angelegten Straßen aufweisen, welches Maß die Bögen der Laubengänge haben, mit was für Zinkplatten die Dächer gedeckt sind; doch ich weiß schon, daß dies wäre, als sagte ich dir nichts. Nicht daraus besteht die Stadt, sondern aus Beziehungen zwischen ihren räumlichen Abständen und den Geschehnissen ihrer Vergangenheit.” Italo Calvino “Die unsichtbaren Städte” Thema Der Begriff subjektive Landschaften beschreibt ein Phänomen der menschlichen Raumwahrnehmung1: Die alltägliche, automatische und fortwährende Interpretation der gebauten Umwelt durch jeden einzelnen ihrer Bewohner. Durch Überlagern der vermeintlichen “Realität” mit einer Folie aus privaten und kollektiven Erinnerungen, alltäglichen Erlebnissen und geheimen Wünschen entsteht für jeden einzelnen Menschen ein einzigartiges und veränderliches Bild vom gemeinsam genutzten städtischen Raum.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!