ARCH+ 172

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 172,
Seite(n) 42-43

ARCH+ 172

Lars Spuybroek im Gespräch mit Arch+

Von Kraft, Sabine /  Taraz-Breinholt, Schirin /  Spuybroek, Lars

Fallstudie 2: Faserverstärkte Kunststoffe
Arch+: Der D-tower besteht aus faserverstärktem Kunststoff. Warum wurde dieses Material gewählt? Lars Spuybroek: Als ich mit dem Entwurf begann, wußte ich bereits, daß es entweder Polyester oder Epoxidharz sein würde. Ich mußte mich nur zwischen den beiden entscheiden. Epoxidharz hat eine wesentlich bessere Performance. Das Material kann erstens gut beleuchtet werden, zweitens eignet es sich für variable, also nicht standardisierte Verarbeitungstechniken und drittens für die Verwendung unterschiedlicher Materialstärken
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!