ARCH+ 172

Download-Preis: 1,50 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 172,
Seite(n) 62-66

ARCH+ 172

Fallstudie 6: Leuchtende Flächen

Von Taraz-Breinholt, Schirin

Licht ist dabei, flächig zu werden. Genauer besehen ist das keine wirklich neue Nachricht. Sonnenlicht nehmen wir über die Flächen, die es erhellt, wahr, da kein Mensch ungestraft in die Sonne schaut, während wir im nächtlichen Licht, in den Myriaden von Sternen, die punktförmigen Lichtquellen erkennen können. Künstliche Beleuchtung ist zunächst punktförmig, von dem Sonderfall der Leuchtstoffröhre abgesehen. Architekten waren jedoch immer von der flächigen Wirkung des Lichts fasziniert, sei es vom Spiel heller und dunkler Flächen im wechselnden Sonnenlicht, sei es von der Inszenierung künstlichen Lichts durch Abschirmung oder Streuung der punktförmigen Lichtemission...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!