ARCH+ 172

Download-Preis: 1,20 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 172,
Seite(n) 77-80

ARCH+ 172

Materialpräsenz: Die Rückkehr des Realen

Von Kennedy, Sheila

Gegenwärtig wird die materielle Realität der Öffentlichkeit häufig über Medienbilder in Werbung, Fernsehen und Film vermittelt. Wie erklärt sich gerade zu diesem Zeitpunkt das erneute Interesse für Materialien im aktuellen architektonischen Diskurs sowohl der neuen Orthodoxen als auch der Neo-Avantgarde? Woher die heutige Faszination für Materialien, so als hätte Architektur in mythischer Vorzeit ohne diese entstehen können? Die Vorstellung und Darstellung von “Materialität”, die Wahrnehmung von Eigenschaften, die Materialien zugeschrieben werden, wie auch unsere zahlreichen unterschiedlichen semantischen Bestimmungen von Material überhaupt sind allesamt integrale Bestandteile der Medienkultur. Mediale Darstellungen fühlbarer oder haptischer Materialqualitäten mögen zwar weniger buchstäblich “real” sein, die Realität ihrer raumgreifenden Präsenz in unserer Kultur ist jedoch nicht zu leugnen. Wir können uns zur Materialität nicht mehr naiv verhalten oder Materialien einen natürlichen oder gar absoluten Status zuerkennen...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!