ARCH+ 141


Erschienen in ARCH+ 141,
Seite(n) 32-44

ARCH+ 141

Einfachheit und Komplexität

Von Jencks, Charles

Ein Wassermolekül ist nicht sehr kompliziert: Es ist einfach ein großes Sauerstoffatom mit zwei kleinen Wasserstoffatomen, die wie Mickeymaus-Ohren an ihm kleben. Sein Verhalten ist durch die wohlbekannten Gleichungen der Atomphysik bestimmt. Wenn man aber Unmengen dieser Moleküle in einen Topf wirft, erhält man plötzlich eine Substanz, die glänzt und gurgelt und spritzt. Diese ungeheuer vielen Moleküle haben kollektiv eine Eigenschaft angenommen – nämlich flüssig zu sein –, über die keines allein verfügt. Wenn man nicht ganz genau weiß, wo und wie man danach suchen soll, steckt in den wohlbekannten Gleichungen der Atomphysik nichts, was eine solche Eigenschaft auch nur vermuten ließe. Sie ergibt sich erst aus dem Zusammenwirken sehr vieler Moleküle...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!