ARCH+ 133

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 133,
Seite(n) 62-63

ARCH+ 133

Artifizielle Landschaft

Von Kuilenburg, Jan Willem van

Für Jan Willem van Kuilenburg aus Den Haag bietet Emmens Doppelcharakter einer Stadt-Landschaft die Chance, dieses Thema neu zu interpretieren. Die herkömmliche morphologische und funktionale Trennung zwischen Wohnen, Arbeiten, Erholung und Verkehr brachte die bekannten Probleme. Deshalb schlägt das Projekt eine Verschmelzung zwischen städtischen Gebäudetypen und Programmen vor. Diese Urbanisierung durch Durchmischung erzeugt sowohl funktional als auch formal einen Effekt der Verlandschaftlichung, der durch Faltung der Bodenoberfläche organisiert wird. Bestehend aus vier geneigten Streifen und fünf Bruchkanten wird die typische holländische Idee eines neu geschaffenen Bodens verstärkt und durch Artifizialisierung maximal transformiert.
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!