ARCH+ 132

Download-Preis: 0,90 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 132,
Seite(n) 42-44

ARCH+ 132

Bigness oder Das Problem der Größe

Von Koolhaas, Rem

Jenseits einer bestimmten Größe entwickelt Architektur die Eigenschaften von Bigness. Der beste Grund, sich mit Bigness zu befassen, ist der gleiche, den Bergsteiger nennen, wenn man sie fragt, warum sie den Mount Everest besteigen: "Weil es ihn gibt!" Bigness ist der Gipfel der Architektur. Es scheint unglaublich, daß allein schon die Größe eines Gebäudes ein ideologisches Programm konstituiert, unabhängig von der Absicht seiner Architekten. Unter allen vorstellbaren Kategorien scheint einzig Bigness eines Manifestes unwürdig zu sein. Als intellektuelles Problem abqualifiziert, ist Bigness ganz offensichtlich am Aussterben, dem Dinosaurier vergleichbar: zu massig, zu langsam, zu starr und zu anfällig...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!