ARCH+ 129/130

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 129/130,
Seite(n) 92-97

ARCH+ 129/130

Koechlin Haus

Von Herzog & de Meuron

Das Haus liegt auf einem sehr steilen Gelände, an einem Hang mit Blick auf einen kleinen Fluß, der in den nahen Rhein mündet. Von unten gesehen erscheint es als schwarzer Kubus, da seine unregelmäßige Geometrie nicht zu erkennen ist. Es ist nie als Ganzes sichtbar. Nur die Zickzack-Mauern, die den vorderen Hof umlaufen, deuten darauf hin. Auch der Hohlraum, den der Innenhof bildet, ist lediglich aufgrund der Öffnung in der Rückfassade auf Erdgeschoßhöhe und einer weiteren Öffnung an einer Seite in Höhe des ersten Stocks zu erahnen. Der Eindruck von Massigkeit, den das Gesamtvolumen hervorruft, wird durch seine Schwärze und die gläsernen Schiebewände an Stelle von Fenstern verstärkt...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!