ARCH+ 114/115

Download-Preis: 3,00 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 114/115,
Seite(n) 81-90

ARCH+ 114/115

Die Geschichte der Shopping Mall

Von Rowe, Peter C.

In der suburbanen Landschaft Amerikas ist das vom Auto abhängige Shopping Center das Pendant zum Einfamilienhaus. Von 'roadside franchises' über die kommerzielle Erschließung des Strip bis hin zu regionalen Shopping Mails ist dieses Phänomen zu einer Ikone des modernen städtischen Lebens geworden. In der Tat ist die wachsende Zahl und Bedeutung derartiger suburbaner Einkaufszentren erstaunlich. Zwischen 1950 und 1960 stieg ihre Anzahl von etwa 100 auf rund 3.000 und erreichte im Jahre 1975 bereits 18.500, was gut 25 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes entspricht. In den folgenden zehn Jahren stieg die Zahl der Einkaufszentren noch einmal bis auf etwa 25.000, entsprechend 50 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!