ARCH+ 111

Download-Preis: 1,80 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 111,
Seite(n) 20-25

ARCH+ 111

Das Ende der Tyrannei

Von Flusser, Vilém

Früher war die Wirklichkeit hart, man stieß dagegen, brach sich daran die Zähne aus und rannte dagegen an, bis die Schädeldecke krachte. Vor nicht allzu langer Zeit wurde sie wattig, die darin eingreifen wollende Hand konnte nicht so recht begreifen und erfassen, und der Ruf nach ihr verhallte darin ohne Echo. Und gegenwärtig ist sie daran, schaumig zu werden, ein wuchernder Haufen von Seifenblasen, die bei der geringsten Berührung zerplatzen und sich als ein Nichts erweisen. Bei dieser Schilderung des Schwundes der Wirklichkeit steigt eine Frage auf, aber sie bleibt auf der Zunge und kann nicht ausgesprochen werden. Spricht man sie dennoch aus, dann hört sie sich so an: „Verschwindet die Wirklichkeit wirklich?"...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!