ARCH+ 156: Neuer Pragmatismus in der Architektur

Seit einigen Jahren scheint die theoretische Architekturdebatte erschöpft zu sein. In den USA, wo sich seit etwa den achtziger Jahren fast alle renommierten Architekten theoretisch artikulieren, wird diese Krise sicher deutlicher erfahren als in Europa, wo die Bautätigkeit immer noch groß genug ist, um über die Theorielosigkeit hinwegzutäuschen. Im letzten Jahr fanden nun gleich zwei große architekturtheoretische Konferenzen in New York statt, die sich dem Verhältnis der Architektur zur amerikanischen Philosophie des Pragmatismus widmeten und von denen wir Teile in diesem Heft vorveröffentlichen.

Ein Orientierungswechsel also? Dafür spräche zweierlei. Zum einen wenden sich nun zum Teil dieselben Personen, die vor noch nicht allzu langer Zeit das Lesen von Deleuze und Derrida als erste Pflicht für angehende Architekten empfohlen haben, dem Neopragmatismus und seinen historischen Vorläufern wie Charles Peirce, William James und James Dewey zu. Zum anderen wirft die Beschäftigung mit dem Pragmatismus mindestens die Frage nach der Bedeutung der Theorie für die architektonische Praxis auf. Die Konferenzen in New York scheinen jedenfalls zu belegen, daß das Verhältnis zwischen Architektur und Philosophie überhaupt neu hinterfragt werden muß...

 

Inhaltsverzeichnis

Zeitung

3-6

Kostenloser Download

Zeitung 156

10-11

Kritik: Zur zweiten Moderne

Thema

18-25

Wohnhaus Sobek

26-29

Kostenloser Download

Editorial: Neuer Pragmatismus in der Architektur

30-36

Pragmatismus und Architektur: Eine Einführung

37

Kostenloser Download

Zum Teufel mit der Theorie

38-43

Atelierhaus – Am Kölner Brett

44-47

Vom Nutzen der Philosophie für den Künstler

48-49

Geschichten von der Avantgarde: Der Impetus der New Economy

50-51

Wider den Pragmatismus

52-54

Allgemeiner Instrumentalismus

55

Kostenloser Download

Der logische Aufbau der Welt

56-65

Bibliothek in Seattle

66-79

Aufbau/Bauhaus

80-81

wittgensteins griff

82-87

Neue Sachlichkeit in der Architektur und Philosophie der zwanziger Jahre

88-89

Absence

90-97

Pragmatist oder Pragmatiker

98-103

Biosphäre Potsdam

104-106

Eisenman oder die Post-Philosophie

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!