ARCH+ 17: Berufsbild und Berufsrealität des Architekten, Grundeigentum und Grundrente

Der Architekt, wie er gegenwärtig als Berufsbild noch weitgehend das Bewußtsein prägt und der Ausbildung der Architekturabteilungen zugrunde liegt, ist historischer Ausdruck einer bestimmten Stufe der Entwicklung der Produktivkräfte: Die Komplexität der Architektentätigkeit, die aus einer Vielzahl heterogener Teilfunktionen zusammengesetzt ist, entspricht einer Stufe nicht voll entfalteter gesellschaftlicher Produktivkraft der Arbeit mit entsprechend relativ geringem Konzentrationsgrad des Kapitals und einer entsprechend geringen gesellschaftlichen Arbeitsteilung.

 

Inhaltsverzeichnis

Thema

3-10

Der Architekt - Berufsbild und Berufsrealität

11-33

Nutzungsplanung und Nutzungsstudium

35-61

Grundeigentum und Grundrente in der Theorie der politischen Ökonomie

63-78

Die Entwicklung von der sozialkritischen Bodenreformbewegung zur reformistischen Bodenpolitik

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!