ARCH+ 20: Städtische Strukturen und Staatsinterventionismus

Die kritische Analyse der sozialen Veränderungen und Konflikte, die heute in den Städten der Bundesrepublik abzulesen sind, läßt sich zu zwei miteinander verbundenen Ausgangspunkten zurückverfolgen: zum Ersten den wissenschaftlichen Bemühungen der Planer, Architekten, Politologen und Soziologen, denen, professionell befaßt mit diesen Problemen, die Unzulänglichkeit und Fragwürdigkeit der herrschenden Wissenschaft im Versuch ihrer Anwendung selbst aufschien und zum zweiten der theoretischen Eigenreflexion der politischen Praxis diverser Initiativen in den Städten und Stadtteilen. Die Verbindung dieser Ausgangspunkte scheint uns in der Auseinandersetzung mit oder dem Konnex zu einer radikalen politischen Bewegung von Studenten, Lehrlingen und Schülern in der Bundesrepublik zu liegen. ...

 

Inhaltsverzeichnis

Thema

1-5

Kostenloser Download

Editorial

7-36

Städtische Strukturen und Staatsinterventionismus

37-48

Die "Sanierung" des Stuttgarter Westens und ihre Auswirkungen auf den städtischen Haushalt

49-62

Das Wohnungsproblem für die unteren Klassen in den USA

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!