ARCH+ 56: Die 50er Jahre - oder warum es keine deutsche Architektur gibt

Ich weiß nicht, ob es noch jemanden gibt, der sich angesprochen fühlt, wenn er schlicht nach dem Stand der deutschen Architektur gefragt wird. In Berlin genügt ein kurzer Blick über die „Mauer", um von der Tatsache überzeugt zu sein, daß es zwei deutsche Architekturen gibt. Das führt mit einer gewissen Zwangsläufigkeit dazu, daß man über „deutsche" Architektur gar nicht erst nachdenkt. Es gibt Architektur hier und Architektur dort. Das Unglück ist auf beiden Seiten gleichartig nur darin, daß die allgemeinen Bedingungen des Bauens gerade das nicht zulassen, was man auf dem Hintergrund der großen europäischen Baugeschichte Architektur nennt.

 

Inhaltsverzeichnis

Zeitung

2-6

Kostenloser Download

Karl Friedrich Schinkel made in DDR

7-9

Kostenloser Download

Denkmalpflege: Schützen und Gebrauchen – ein Widerspruch?

10-12

Kostenloser Download

...I want it to help, not to hinder me...: Neue Erfahrungen im Umgang mit Raum

Thema

13

Kostenloser Download

Deutschland 1945-80 : Der Architekt ohne Architektur

14-21

Nierentischberg auf Rastergrund - ein Bildkommentar

22-27

Die fünfziger Jahre

28-32

Das nationale Aufbauprogramm der DDR

33-35

Zwischen Heimatschutzstil und dynamischem Modernismus

36-38

Aufgelockert und Gegliedert

39-40

Die Zukunft der "Neuen Vahr"

41-46

Stadt als Ort struktureller Gewalt - Jugendkrawall als Gegenwehr

Zeitung

47

Kostenloser Download

Gewalt in der Stadt

48-51

Kostenloser Download

Sozialer Wohnungsbau: Vorschläge zur Humanisierung

52-54

Kostenloser Download

Distanz – Stationen eines Planerlebens: Der Planerroman, 3. Teil

55-56

Kostenloser Download

Rezensionen, Filmberichte

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!