ARCH+ 81: Vom landschaftsgebundenen zum ökologischen Bauen:

Mit diesem Heft werden wir Widerspruch provozieren. Stellen wir doch das ökologische Bauen in eine Tradition, die von den Ökologen so nicht gesehen werden will und von den Protagonisten dieser Tradition so nicht wahr genommen worden wäre: in die Tradition des landschaftsgebundenen Bauens, das sich um die Jahrhundertwende im Gleichklang mit der Moderne herausbildete, in den 20er Jahren in Opposition zur Moderne stand und in den 30er Jahren im Gefolge des Faschismus über sie triumphierte. Warum solche Verbindungen ziehen? – nicht, um auch noch unsererseits den Faschismusvorwurf gegen die Ökopaxbewegung zu erheben. Ganz im Gegenteil. In dieser Frage schließen wir uns Rudolf Bahro an. In seinem Redebeitrag zum Hamburger Parteitag der Grünen nimmt er zu dieser Frage Stellung und meint, daß heute, trotz aller unheimlichen Nähe zu präfaschistischen Richtungen „bei den Grünen andere, nicht-autoritäre und auch noch im Ressentiment flexiblere Charakterstrukturen (vorherrschen). ...

 

Inhaltsverzeichnis

4-17

Kostenloser Download

Zeitung 81

Thema

19

Kostenloser Download

Ökologische Siedlung Friebertshausen

20

Kostenloser Download

Nikolaus Kuhnert: Vom landschaftsgebundenen zum ökologischen Bauen

21-37

Eine Baufibel für das Allnatal

38-42

Kostenloser Download

Heimatschutz und das Ende der romantischen Utopie

43-45

Werner Lindner und die Anfänge der Industriearchäologie in Deutschland

46-59

Die Landschaftspflege als Instrument nationalsozialistischer Eroberungspolitik

60-62

Kostenloser Download

Die Städtebaulehre an der Technischen Hochschule Berlin in den 40er Jahren

63-65

Etikettenschwindel

66-69

Eishin Schule, Tokyo

70-73

Das Energie- und Umweltzentrum am Deister (Springe-Eldagsen)

Baufokus

74-77

Kostenloser Download

Wärmedämmstoffe – Synthetik oder Natur?

78-81

Tagungsberichte

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!