ARCH+ 94: “Oikos Stadt” – Nachdenken über Ökologie

Als ARCH+ 1980 das erste Heft zum Ökologischen Planen und Bauen herausbrachte, war es eine Novität unter den Architekturzeitschriften. Vieles erschien halbgar und roch nicht so ganz geheuer. Heute rüstet sich das kritische Architektenbewußtsein ökologisch. Aber mehr noch, in allerkürzester Zeit hat die Ökologie die gesamte Gesellschaft ergriffen. Die Menetekel an der Wand bzw. auf dem Weg in die Zukunft waren deutlich.

Ökologie ist also angesagt und hat sich last not least auch in den Organen der politischen Exekutive und in den Amtsstuben eingenistet. Dort steckt sie in der schwierigen Metamorphose von der ganzheitlichen Weltverbesserung zur ressortgerechten Durchführungsverordnung.

Ökologie ist so selbstverständlich geworden, daß sie eigentlich kein Thema mehr ist. Spätestens dann wird es Zeit, über eine Sache neu nachzudenken. ...

 

Inhaltsverzeichnis

Zeitung

5-22

Kostenloser Download

Zeitung 94

Thema

25

Kostenloser Download

Zu diesem Heft

26-33

Wasser, Energie, Verkehr, Müll

34-39

Untergehende Städte?

40-43

Urbanität oder Ökologie

44-48

Bekenntnisökologie versus Ökotechnologie

49-53

Der Angriff der Gegenwart auf den Rest der Zeit

54-57

Saarbrücken

58-60

Berlin

61-63

Nürnberg

64-66

Freiburg

67-70

Frankfurt

71-73

Kleines Glossar zur Stadtökologie

78-82

Die Wirkung in der Ferne - Le Corbusier und die tschechische Architektur

83-88

Der Blick aus der Wohnung: Le Corbusier und das Panorama

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!