Autor: Utzon, Jørn

(1918–2008) wurde mit dem Bau des Opernhauses in Sydney bekannt. Neben Projekten in seiner Heimat Dänemark wie der Gartenhofsiedlung Kingo in Helsingør (1960), der Wohnsiedlung in Fredensborg (1962) und der Kirche von Bagsværd (1976), realisierte er unter anderem ein Gebäude für die iranische Nationalbank in Teheran (1960) sowie das Parlamentsgebäude von Kuwait (1983). 1970 veröffentlichte er das Manifest Additive Architecture. Utzon wurde 2003 mit dem Pritzker-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Tags dieses Autors:

 

 

Artikel von Utzon, Jørn

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!