Autor: Reckwitz, Andreas

(* 1970) ist Soziologe und Kulturwissenschaftler und seit 2010 nach mehreren Gastprofessuren, u. a. in Konstanz und Wien, Professor für vergleichende Kultursoziologie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder. Er habilitierte 2005 mit Das hybride Subjekt – Eine Theorie der Subjektkulturen von der bürgerlichen Moderne zur Postmoderne. 2012 veröffentlichte er Die Erfindung der Kreativität, 2017 erschien Die Gesellschaft der Singularitäten, für das er im selben Jahr den Bayerischen Buchpreis erhielt. Reckwitz schreibt regelmäßig für Die Zeit und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. 2018 wurde er für ein Fellowship im Thomas-Mann-Haus in Los Angeles ausgewählt.

 

 

Artikel von Reckwitz, Andreas

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!