Stipendienprogramm von Sto-Stiftung und ARCH+ Verein

Geschrieben am 25.03.2015
Kategorie(n): ARCH+ news, ARCH+ campus, ARCH+ Verein

UPDATE: Inzwischen sind die Stipendien vergeben worden. Bitte sehen Sie von weiteren Bewerbungen ab. Bei einer möglichen Neuauflage im nächsten Jahr werden wir Sie wieder informieren. Vielen Dank.

Sto-Stiftung und ARCH+ Verein zur Förderung des Architektur- und Stadtdiskurses e.V. legen gemeinsames Stipendienprogramm auf.

Im Bewusstsein, dass eine kritische Reflexion und Vermittlung der gesellschaftlichen Bedeutung von Architektur und Stadt unerlässlich ist für eine differenzierte Auseinandersetzung mit der Baukultur, verstärkt die Sto-Stiftung ihr Engagement in diesem Bereich mit einem Stipendien-programm, das sie gemeinsam mit dem gemeinnützigen ARCH+ Verein zur Förderung des Architektur- und Stadtdiskurses e.V. in diesem Jahr erstmals auflegt.

Das Stipendienprogramm hat zum Ziel, herausragende Nachwuchskräfte in der Architektur und den benachbarten Disziplinen die Möglichkeit zu bieten, aktiv am Architektur- und Stadtdiskurs teilzunehmen und ihre Fähigkeit auszubauen, theoretische Aspekte der Architektur zu reflektieren und zu kommunizieren. Durch die Kooperation mit der international anerkannten und Diskurs bestimmenden Zeitschrift ARCH+ erhalten die StipendiatInnen praktische Einblicke in die Architekturvermittlung. Darüber hinaus können sie Kontakte zur Praxis und Forschung knüpfen und die Arbeit führender Architekturbüros und AutorInnen persönlich kennenlernen. Dieses Netzwerk kann den StipendiatInnen wichtige Impulse für die Entwicklung eines eigenständigen Profils liefern und sich positiv auf deren berufliche Zukunft auswirken.

Bewerben können sich Studierende und AbsolventInnen der Fachrichtungen Architektur, Stadtplanung sowie der Kunst- und Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Architektur beim Vorstand des ARCH+ Vereins.

Über die Institutionen
Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 fördert die Sto-Stiftung die bewusste Gestaltung der gebauten Umwelt und unterstützt dabei neben Bau- und Forschungsprojekten auch junge Menschen in ihrer handwerklichen oder akademischen Ausbildung.
Der ARCH+ Verein wurde 2014 von namhaften Experten gegründet, um den gesellschaftsrelevanten Architektur- und Stadtdiskurs zu fördern.
ARCH+ gehört seit 1968 zu den unverzichtbaren Medien, die das Architekturgeschehen nicht nur begleiten, sondern mit ihren Themensetzungen auch prägen.

 

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!