Veranstaltungsreihe: What does it mean: RECYCLING?

Geschrieben am 15.11.2016
Kategorie(n): ARCH+ news, Deutscher Werkbund Berlin, Vortrag, Vortragsreihe

 Freitag 18.11.2016, 19 Uhr, Vortrag Theo Schlüter:
„Alles, was zu groß ist, ist falsch“ – über Leopold Kohr und die Lehre vom rechten Maß
Landesverterteung der freien Hansestadt Bremen, Hiroshimastrasse 24, 10785 Berlin

Einladung-Bremen-web_.jpg

Seit Jahren hat der Journalist Theo Schlüter eine wesentliche Rolle in der Verbreitung der Lehren des in Österreich geborenen Nationalökonomen und Philosophen Leopold Kohr gespielt. Kohr  (1909-1994) argumentierte in seinen Schriften vor dem Hintergrund der Erkenntnis, dass unsere westlichen Gesellschaften natürliche Wachstumsgrenzen gesetzt seien, eine Analyse, die vor dem Hintergrund weltweiter ökonomischer Krisen und vor allem den Folgen der Klimaerwärmung von großer Aktualität ist. Es ist an der Zeit, die in der Bundesrepublik leider viel zu wenig bekannten Konzepte Kohrs in ihrer ökonomischen und stadtpolitischen Bedeutung neuerlich zu diskutieren. Für den Werkbund Berlin bietet der Vortrag von Theo Schlüter Gelegenheit, eine substantielle Auseinandersetzung mit Fragen der sozialpolitischen Aufgaben in der gegenwärtigen Architektur, der Produktgestaltung und deren Begründung für die Produkthersteller zu ermöglichen. Außerdem wird die Schirmherrin der Veranstaltung, die Bremer Bürgermeisterin und Senatorin für Finanzen, Frau Karoline Linnert, die Bedeutung der Thesen Kohrs, der 1983 den alternativen Nobelpreis erhielt, für die ausgewogene Politik föderaler Verantwortung darstellen. 

Für den Werkbund Berlin stellt sich die Frage des Reycling nicht allein als eine Wertstoffwiederverwertungsfrage in der Gebrauchsgüterproduktion, Architektur oder im Städtebau, wie sie beispielhaft in Bremen durch die Schaffung der ungemein erfolgreichen "Bauteilbörse" organisiert wird, sondern ebenso als eine der Mentalitätsprägung.

Wie die Praktiken des weltweiten Recycling u.a. aussehen, wird am 9. Dezember 2016 der Vortrag des Künstlers Georg Friedrich Wolf (Darmstadt) beleuchten. Wolf spricht am über den weltweit größten Abwrackort der Welt für Schiffskörper, über das indische ALANG unter dem Titel „Shipsoul. Meine Reise zum Kreislauf der Dinge in Alang“.

Mehr Informationen: 

www.leopold-kohr-akademie.at

www.werkbund-berlin.de

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!