Rekonstruieren – Alexander Stumm diskutiert mit Urs Füssler und Imke Woelk

Geschrieben am 26.06.2018
Kategorie(n): ARCH+ news, Diskussion, Rekonstruktion, Berlin

Moderation: Nicolas Kemper,
3. Juli 2018, 19 Uhr,
R50, Ritterstraße 50, Berlin-Kreuzberg

 

Rekonstruieren_180703_f_web.jpg

Anlässlich der Erscheinung von Architektonische Konzepte der Rekonstruktion in der Reihe Bauwelt Fundamente im Birkhäuser Verlag diskutieren Urs Füssler und Imke Woelk mit dem Autor Alexander Stumm, seit kurzem ARCH+ Redakteur. 

Rekonstruktion polarisiert Fachpublikum und breite Öffentlichkeit. Ist sie symbolisches Wiederanknüpfen an durch Krieg und Katastrophe zerstörte Substanz, eine Ausstellung von verlorener (Architektur-)Geschichte? Oder ist Rekonstruktion vielmehr ein Mittel, die Stadt einer kapitalistischen Verwertungslogik dienstbar zu machen, ein anachronistischer Versuch, Identität künstlich herzustellen, ja ein städtebauliches Instrument der Neuen Rechten?

Liegt in der Rekonstruktion ein schöpferischer Akt oder ist sie lediglich Kopie, notwendigerweise schlechter als das verlorene Original? Wie verändert sich die Bedeutung eines Baus mit der Rekonstruktion?

Eine Veranstaltung von Books People Places mit Unterstützung des Birkhäuser Verlags

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!