ARCH+ features 87: Rechte Räume

Geschrieben am 26.04.2019
Kategorie(n): ARCH+ features, ARCH+ news, IGMA, Stephan Trüby, Armen Avanessian

Freitag, 24. Mai 2019

12–15 Uhr Stadtspaziergang zu rechten Räumen in Berlin (AUSGEBUCHT)
Unkostenbeitrag 10 Euro für die Busfahrt

20 Uhr, ARCH+ features
Volksbühne Berlin, Großes Haus, Rosa-Luxemburg-Platz
Eintritt 5 Euro


Mit Armen Avanessian, c/o now, Wojciech Czaja, Verena Hartbaum, Tina Hartmann, Gal Kirn, Philipp Krüpe, Andreas Rumpfhuber, Matteo Trentini, Anna Yeboah u. a., moderiert von Stephan Trüby (IGmA)
Special guest: Jacobus North (Feine Sahne Fischfilet)
 

Eintritt: 5 Euro

Der rechte Aufschwung in Europa hat auch architekturpolitische Implikationen im Sinne politischer und ideologischer Raumgreifungen. Anlässlich der Europawahl nimmt das Forschungsprojekt "Rechte Räume" die Re-Politisierung des Architekturdiskurses und die Spatialisierung des Politikdiskurses in Angriff.

Am Abend des 24.5. berichten Expert*innen ab 20 Uhr im Großen Haus der Volksbühne über rechte Raumnahmestrategien in Deutschland und Europa. Der Abend wird in Form eines Reiseberichtes ablaufen und folgt dabei der Route einer Reise des IGmA durch Europa im Winter 2018/19 sowie Korrespondentenberichte, in denen ausgewählte Autor*innen die architektonischen Nationalismen euro­päischer Staaten unter die Lupe nehmen. In diesen Tagen findet die Europawahl statt, bei der ein Rechtsruck zu befürchten ist. Was tun? Kommen Sie und diskutieren Sie mit. 

Am 24.5.19 findet im Vorfeld der Veranstaltung von 12–15 Uhr ein Stadtspaziergang mit dem IGmA statt, der zu einigen ideologisch umkämpfen Orten in Berlin führen wird. (Die Tour ist bereits ausgebucht, es ist keine Anmeldung mehr möglich.) Ein Unkostenbeitrag für die Busfahrt in Höhe von 10 Euro wird erhoben.
 

Rechte Räume ist ein Forschungsprojekt des Instituts für Grundlagen moderner Architektur (IGmA) der Universität Stuttgart in Kooperation mit dem ARCH+ Verein. Die Ergebnisse der Forschung sind in der ARCH+ Ausgabe Rechte Räume versammelt.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Armen Avanessian & Enemies" in Kooperation mit dem ARCH+ Verein zur Förderung des Architektur- und Stadtdiskurses e. V., dem Institut für Grundlagen moderner Architektur (IGmA) der Universität Stuttgart und dem Villa Aurora & Thomas Mann House e. V.., gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

logofries871.jpg

+ + +

Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erkläre ich mich / erklären wir uns mit der möglichen Veröffentlichung von Bild- und/oder Filmmaterial einverstanden, auf dem wir zu sehen sind.

 

features_87_web1.jpg
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!