ARCH+ features 99: Baukultur?

Geschrieben am 20.02.2020
Kategorie(n): ARCH+ features, ARCH+ news, Akademie der Künste Berlin, Bauakademie, Baukultur

Zwischen engagierter Architekturpraxis und kritischem Diskurs

Aufgrund des Coronavirus wird die ursprünglich für den 19.3.2020 geplante Veranstaltung auf einen späteren Termin verschoben. Das neue Datum und der Ort wird noch bekannt gegeben. 


 

features_99_450.jpg Jose Dávila, The Act of Perseverance VII, 2019 © Jose Dávila. Courtesy of the artist and König Galerie Berlin, London, Tokyo

2020 erhält ARCH+ den Kunstpreis der Akademie der Künste in der Sparte Baukunst. Wir freuen uns sehr über diesen Preis und die Einladung der Akademie, uns an einem Abend mit unserer Arbeit und unseren Themen zu präsentieren. Wir wollen dies tun, indem wir unsere Rolle als kritisches Diskursmedium ernst nehmen und gemeinsam mit denen, die in ihrem Büroalltag für ein anderes Verständnis von Baukultur kämpfen, über eine Agenda für die Zukunft diskutieren. 

Wir haben für den Abend Architekt*innen eingeladen, die mit ihrer engagierten Architekturpraxis zu einem kritischen Diskurs beitragen. Sie werden anhand konkreter eigener Projekte auf bestimmte Fehlstellen im System hinweisen, die dazu führen, dass gute Ideen scheitern oder deren Umsetzung eine unverhältnismäßig große Kraftanstrengung erfordern. Es geht bei der Diskussion nicht um ein allgemeines Jammern darüber, was alles schief geht im Feld der Baukultur, sondern darum, wie wir aus den Problemen lernen und die Grenzen verschieben können. Welches sind die Themen, wo müssen wir strukturell ansetzen, damit alle am Bau Beteiligten Architektur nicht als Produkt, sondern als Gesellschaftskunst begreifen?

Das Kaleidoskop an Positionen soll einen kritischen Diskurs zum gegenwärtigen Stand der Baukultur initiieren. Wir wollen mit den Vortragenden und allen anwesenden Gästen nach Lösungsansätzen suchen und diese abschließend in einer spontanen Resolution zur Baukultur verallgemeinern.

Mit Markus Bader (Raumlabor), Verena von Beckerath (Heide & von Beckerath), Niklas Fanelsa (Atelier Fanelsa), Donatella Fioretti (Bruno Fioretti Marquez), Marc Frohn (FAR frohn&rojas), Julian Meisen, Sabine Müller (SMAQ), Oda Pälmke, Eike Roswag-Klinge (ZRS Architekten Ingenieure), Elena Schütz (Something Fantastic) u. a.

Moderation: Nikolai von Rosen und Anh-Linh Ngo 

Eintritt: € 6/4
Zum Vorverkauf


---


Initiativpartner ARCH+ features


SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!