ARCH+ 205 durchblättern

Geschrieben am 17.03.2012 von ngo
Kategorie(n): ARCH+ news, ARCH+ 205, Vorschau
Ein schneller Einblick in die aktuelle Ausgabe.


Jeder kennt sie. Doch niemand nimmt sie bewusst wahr. Schon gar nicht Architekten. Meist erlebt man sie nur im Vorbeifahren. Sobald man die Stadt verlässt oder sich ihr nähert, ist man von ihnen umgeben. Ihre Gebäude säumen die Autobahnzufahrten und Bahntrassen. In ihrer fast monumentalen Banalität versperren sie den Blick aufs Land. Die Rede ist von den Infrastrukturen und un-dekorierten Schuppen der Dienstleistungsgesellschaft, um Robert Venturi zu paraphrasieren. Sie bilden längst eine eigene Kategorie von Landschaft – eben jene der logistischen Landschaft. Mehr

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!