Tragende Linien und tragende Flächen

Geschrieben am 24.04.2012
Kategorie(n): ARCH+ news, Ausstellung, M:AI

Konstruktionsprinzipien im Werk von Stefan Polónyi.
Ort und Zeit: 5. Mai bis 24. Juni 2012,
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund.
Die Ausstellung ist der Auftakt zu einer Ausstellungsreihe des M:AI, die sich mit den unterschiedlichen Aufgabenfeldern von Ingenieuren im Hochbau beschäftigen wird.

Die Ausstellung zeigt die vielfältigen baulichen Lösungen, zu denen der Ingenieur Stefan Polónyi, einer der wegweisenden Ingenieure des späten 20. Jahrhunderts, im Laufe seines Arbeitslebens gefunden hat. „Es ist nicht Aufgabe des Ingenieurs, dem Architekten klarzumachen, dass es nicht geht, sondern zu zeigen, wie es geht“, sagt er. Gestalt und Material in einen Dialog zu bringen, ist für Polónyi bei jeder Bauaufgabe eine Herausforderung. Er hat den Dialog mit den Architekten gesucht und oft im Diskurs bauliche Lösungen erarbeitet. Anhand von interaktiven Modellen werden in der Ausstellung die grundsätzlichen Wirkmechanismen von Tragen und Lasten nachvollziehbar und ihre Umsetzung in den wichtigen Tragwerkslösungen von Polónyi veranschaulicht.

Präsentiert wird die Ausstellung vom M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW in Kooperation mit der TU Dortmund.
 
Öffnungszeiten
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Dienstag, Mittwoch 11:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag, Freitag 11:00 – 20:00 Uhr
Samstag, Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
Montags geschlossen
Christi Himmelfahrt u. Fronleichnam: 11:00 -18:00 Uhr
 
Begleitprogramm
Am 13. Juni 2012, 19 Uhr werden Prof. Stefan Polónyi und Prof. Klaus Bollinger gemeinsam einen Abend in der Ausstellung mit Führung und Vortrag bestreiten. Thema: Herausforderungen an Tragwerkslösungen.

Durch die Ausstellungen werden Führungen angeboten: am 10. und 24. Mai und am 14. Juni 2012 jeweils um 18 Uhr.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!