Out of Balance - Kritik der Gegenwart: Kolloquium

Geschrieben am 31.10.2012
Kategorie(n): ARCH+ news, Offener Wettbewerb, ARCH+ 206/207, politische Empirie, Otto Neurath

Das Kolloquium zum Wettbewerb an der Hochschule für Grafik und Buchkunst diskutiert Beispiele aus interdisziplinärer Sicht:
Was ist kritisches Informationsdesign heute?
22. November 2012, 16–20 Uhr

Out of Balance - Kritik der Gegenwart: Kolloquium am 22. November 2012 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. // Plakat: Gestaltet von Florian Lamm und Philipp Paulsen; Grafik in Anlehnung an Michael Twyman, The significance of Isotype, 1975.


Informationsdesign nach Otto Neurath

Otto Neurath und Gert Arntz entwickelten seit den zwanziger Jahren des 20. Jahrhundert eine Bildpädagogik, um komplexe soziale Sachverhalte und Statistiken für alle lesbar zu machen. Die Menschen sollten so ihre Lage erkennen und verbessern können. Das Anliegen ist so aktuell wie lange nicht mehr.

Die Ungleichheit der Lebensbedingungen, der Verteilung von Ressourcen, Lebenschancen und ökologischen Risiken, wächst und destabilisiert den Zusammenhalt des Gemeinwesens. Wir leben in einer Zeit, die neu vermessen werden muss – in sozialer Hinsicht und als Grundlage für einen neuen gesellschaftlichen Konsens.

Out of Balance – Kritik der Gegenwart ist ein Wettbewerb für Informationsdesign, den die Stiftung Bauhaus Dessau und ARCH+ gemeinsam ausloben. Aufgabe des Wettbewerbs ist es, empirische Daten und Fakten zu visualisieren und damit gegenwärtige Probleme sozialer Ungleichheit, Benachteiligung und Ausgrenzung zu beleuchten. Dabei sollen räumliche Zusammenhänge und Hintergründe sichtbar werden: seien es Prozesse der Verstädterung oder globale Ströme von Finanzkapital und Macht, Gütern und Rohstoffen, Wissen und Menschen. Eine interdisziplinäre Kooperation zwischen Gestaltungsdisziplinen und Umwelt-, Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaften ist von Vorteil.

Prgramm:

16.00 Begrüßung und Moderation
Markus Dreßen, Hochschule für Grafik und Buchkunst
Elisabeth Kremer, Stiftung Bauhaus Dessau

16.15 Gesellschaft und Informationsgestaltung: Otto Neurath
Joachim Krausse, Weimar

17.00 Otto Neurath, Kriegswirtschaftsmuseum
Philipp Paulsen und Britt Schlehahn, Leipzig

17.30 Pause

17.45 Was ist kritisches Informationsdesign heute?
Nina Bender, Catalogtree, Arnhem
Nicolas Bourquin, Onlab, Berlin
Christian Hanewinkel, IfL, Leipzig
David Skopec, Universität der Künste, Berlin

19.30 Out Of Balance – Darstellung der Ausschreibung
Fragen, Antworten, Diskussion
Sabine Kraft, ARCH+
Philipp Oswalt, Stiftung Bauhaus Dessau

 

Out of Balance – Kritik der Gegenwart ist ein Wettbewerb für Informationsdesign, den die Stiftung Bauhaus Dessau und ARCH+ gemeinsam ausloben. Grafik: kognito gestaltung, Berlin. Verwendetes Piktogramm / used pictogram by Otto Neurath, Mitarbeit / collaborator Gerd Arntz (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2012. Mit freundlicher Genehmigung des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums, Wien un
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!