ARCH+ 53


Erschienen in ARCH+ 53,
Seite(n) 26-29

ARCH+ 53

Adolf Loos - Die Schriften

Von Posener, Julius

5. Vorlesung

Die Architektur der Reform (1900 - 1924)

Wir haben bisher so getan, als ob Deutschland sich in einer Art Vaccum befände; wir haben diese Vorlesungen »Architektur in der Wilhelminischen Ära« genannt, und wir haben, abgesehen von England - dem Vorgänger und Vorbild von anderen Ländern nicht gesprochen, ein wenig von Belgien, dem Ursprungslande der Art Nouveau - oder des Jugendstils. Es geschah aber um diese Zeit etwas in der Architektur und im Städtebau in Frankreich, in Italien, in Österreich; und es wird Zeit, daß wir ein wenig über die Grenzen gucken. Gehen wir zuerst nach Österreich. Ich werde dabei nicht historisch vorgehen, vielmehr möchte ich heute von dem Manne sprechen, welcher vielleicht immer noch der große Unbekannte der neuen Architektur ist, von Adolf Loos. Ich weiß, daß Loos nicht ohne Voraussetzungen in Österreich gewesen ist. Er hat sie auch anerkannt, das heißt, er hat den großen Mann anerkannt, der vor ihm kam, Otto Wagner. Wagner allerdings ist der einzige, den er mit seiner Anerkennung geehrt hat...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!