ARCH+ 179

Kostenloser Download


Erschienen in ARCH+ 179,
Seite(n) 154

ARCH+ 179

Diplomarbeiten

Von Klotz, Heinrich

Einführung

Es ist gegenüber der internationalen Architekturentwicklung an der Zeit, daran zu erinnern, woher entscheidende Impulse kamen für das, was bereits als Allgemeingut betrachtet wird und worüber sich jeder heute im Sinne des „Rationalismus“ arbeitende Architekt kaum noch Rechenschaft gibt. Erinnern wir an die generellen Tatsachen, etwa an die Darstellungsmethode und an die Zeichnungsweise, mit feinem Stift schattenlose Umrisse entstehen zu lassen, wie wir sie bereits seit 1964 bei Wolf Meyer-Christian und Eckhart Reissinger finden. Isometrien als streng graphische Umrisse zu zeichnen oder Gebäudekörper als lineare Zeichen wiederzugeben, Aufrisse rings um den Grundriss zu gruppieren wie bei Jörg Pampe und bei Meyer-Christian sind heute allgemein gebräuchliche Darstellungsmittel des Architekturentwurfs geworden...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!