ARCH+ 179


Erschienen in ARCH+ 179,
Seite(n) 84-101

ARCH+ 179

Mehrräumige Gebilde in eindeutiger Zusammensetzung

Von Ungers, Oswald Mathias

Vorlesung 2, Wintersemester 1964/65

"An der Entstehung der Uffizien sind mehrere Architekten, vor allem aber auch der Zufall als Planer beteiligt gewesen. Trotz, oder wenn man es spitzfindig formulieren will, vielleicht gerade wegen der Verschiedenartigkeit ist das Ganze ein so ausgezeichneter und in jeder Beziehung bestens funktionierender Museumskomplex. Denn Vasari hat mit dem Gebäude auch einen schmalen Hof gleichsam als Schneise in eine bestehende Bebauung hineingeschlagen, um eine direkte Verbindung zwischen dem Palazzo Vecchio und dem Fluss Arno zu schaffen. Im Zuge dieser klar berechneten Maßnahme wurden auch mehrere Gebäude einfach durchschnitten und an den Gang angehängt. Damit handelt es bei dem Eingriff Vasaris gewissermaßen um einen kühlen „Sanierungsgedanken“ der Renaissance, denn mit einem Schlag wird eine neue Ordnung, eine andere Interpretation geschaffen und ein neuer Ort bestimmt..."

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!