ARCH+ 156


Erschienen in ARCH+ 156,
Seite(n) 50-51

ARCH+ 156

Wider den Pragmatismus

Von Hays, K. Michael

Die Architektur war bereits in einen der wenigen historischen Kontakte zwischen kritischer Theorie und Pragmatismus involviert. Theodor W. Adorno verglich die den Pragmatismus kennzeichnende Aversion gegen transzendente Ideen und Abstraktionen (welche vom Neo-Pragmatismus heute pauschal als Theorie stigmatisiert werden) mit Adolf Loos’ "Denunziation des Ornaments", mit der Intoleranz gegenüber allem, was über reine Zweckmäßigkeit und gesunden Menschenverstand hinausgeht und deshalb als eine Form von intellektueller Spielerei angesehen wird, als pure Dekoration und Degeneration. In jüngster Zeit greift eine neue anti-theoretische Attitüde um sich, eine Art "neue Neue Sachlichkeit", welche die architektonische Praxis befreit sehen möchte von den "ornamentalen” Fesseln kritischer Theorie und der Ideologiekritik. Diese Einstellung wird als Neo-Pragmatismus bezeichnet. ...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!