ARCH+ 33

Download-Preis: 1,50 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 33,
Seite(n) 19-23

ARCH+ 33

Bürger planen selbst...wie es weitergeht

Von Planerkollektiv und Jugendliche aus dem Märkischen Viertel

Jugendliche beginnen mit dem Bau eines Jugenddorfes

Unsere Arbeit besteht darin, nach einer gemeinsamen Planung mit Pädagogen, Eltern und Jugendlichen erste praktische Schritte zur Verbesserung der Lebenssituation von MV-Jugendlichen durch ein großes neues Projekt - dem Jugenddorf MV - zu versuchen. Während einer „Aktivwoche" auf dem Abenteuerspielplatz (ASP) Königshorsterstraße wurden Möglichkeiten zum Bau des Jugenddorfes besprochen und erprobt. Gespräche mit Jugendlichen, die hier ausschnittsweise wiedergegeben werden, zeigen deren miese Situation, die ihren Ursprung in der Berliner Jugendpolitik hat, aber auch ihren aktiven Ansatz, ihre Situation praktisch zu verändern, einmal auf dem ASP, - zum anderen durch ihre Bereitschaft für ihre Forderungen nach einem Jugenddorf einzutreten: Sie wollen ihr Jugenddorf selbst bauen. Grundidee des Projektes ist die Verbindung der Bereiche Arbeiten, Wohnen, Freizeit, unter besonderer Berücksichtigung des Problems Jugendarbeitslosigkeit. ...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!