ARCH+ 49

Download-Preis: 0,60 € In den Warenkorb


Erschienen in ARCH+ 49,
Seite(n) 34-35

ARCH+ 49

Das Heini-Wetting-Haus - Unser Volkshaus

Von Tomshöfer, Traudel und Hans-Georg

Im Ruhrgebiet gibt es ca. 1.000 Bergarbeitersiedlungen. Wie in vielen der anderen Siedlungen hat die Bürgerinitiative Flöz Dickebank aus Gelsenkirchen -Ückendorf seit annähernd 6 Jahren für den Erhalt der Siedlung gekämpft. Das hört sich locker an, doch'was für einen Kampf. Nervenkrieg und Aushaltevermögen das wirklich gekostet hat, kann, so meinen wir, ein Außenstehender kaum nachvollziehen. Trotz alledem, unser Kampf hat sich gelohnt und wir würden uns nie wieder unterbuttern lassen. Wir konnten erreichen, daß unsere Siedlung nicht abgerissen und in das ursprünglich geplante Hochhaus—Getto verwandelt wurde. Die seit Jahrzehnten unterlassene Instandsetzung der Siedlungshäuser (seit Inkrafttreten des Ruhrkohle —Vertrages 69 bis 75 machte das über 2 Mill. DM aus) mußte von der Rheinisch—Westfälischen Wohnstätten AG (RWWAG) nachgeholt werden...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!