ARCH+ 191/192


Erschienen in ARCH+ 191/192,
Seite(n) 34

ARCH+ 191/192

Babyklappe

Von Beyer, Elke

Das Spektrum der Trägerinstitutionen reicht heute von Krankenhäusern über Kinderheime bis zum Sozialdienst katholischer Frauen. Historisches Vorbild sind die hölzernen Drehladen (mittellat. torno oder ruota), die seit Ende des 12. Jahrhunderts auf Verfügung von Papst Innozenz III. an vielen Findelhäusern und Krankenhäusern der Kirche in ganz Europa angebracht wurden. Im 18. und 19. Jahrhundert installierten auch staatliche Findelhäuser Vorrichtungen für die anonyme Übergabe eines Kindes, etwa in Wien und Hamburg. In Frankreich wurden Drehladen an Findelhäusern 1811 von Napoleon per Dekret eingeführt. Damals wie heute sollte die Einrichtung das Leben von Kindern retten, deren Eltern sie sonst womöglich an einsamen Orten ausgesetzt hätten.

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!