ARCH+ 194


Erschienen in ARCH+ 194,
Seite(n) 44-59

ARCH+ 194

Kapitel 2: Die Proportion

Von Taut, Bruno

Das lateinische Wort pro-portio heißt wörtlich: „Teilung für“. Wofür? Für den besten Effekt. Die gelungene Teilung eines Ganzen bezeichnet man damit, daß man sagt, es habe schöne Proportionen. Im Englischen bedeutet demnach das Wort Proportion außer „Verhältnis“ auch „Ebenmaß“, im Französischen und Deutschen auch. Hier für das Gebiet der Architektur muß es natürlich im Sinne der schönen Teilung, der Harmonie von Maßen, also als Ebenmaß angewendet werden. Ehe wir auf die Konsequenzen eingehen, die die Proportion in der Architektur zur Folge hat, wollen wir uns klar zu werden versuchen, wie der Vorgang der Arbeit ist, der den einzelnen Architekten zur Proportion führt. Wann tritt die Proportion ins Leben und auf welche Weise erweckt sie der heutige Architekt zum Leben...
SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!