ARCH+ 201/202


Erschienen in ARCH+ 201/202,
Seite(n) 130-133

ARCH+ 201/202

Tanzquartier Uferstudios Wedding

Von Anderhalten Architekten

Das ursprünglich als Pferdebahnhof genutzte Gelände der Uferhallen wurde zwischen 1926 und 1936 vom Architekten Jean Krämer zu einem Werkstattkomplex der Großen Berliner Straßenbahn AG umgebaut. Bis 2006 diente das 10.000 qm große Gelände den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) als Hauptwerkstatt zur Instandsetzung ihrer Züge und Busse. 2007 wurde der Komplex von der UferHallen AG erworben und etabliert sich seither als Arbeits-, Projekt- und Wohnraum für Künstler mit dem Fokus auf zeitgenössischen Tanz...

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!