ARCH+ 221


Erschienen in ARCH+ 221,
Seite(n) 20-23

ARCH+ 221

Architekturaffektionen, Projekt: Installation "The End Of Sitting" von RAAAF

Von Rüb, Christine /  Ngo, Anh-Linh /  RAAAF (Rietveld Architecture-Art-Affordances)

In den Industrienationen verbringen die Menschen im Schnitt neun bis zwölf Stunden des Tages im Sitzen: am Schreibtisch, beim Essen, im Auto, auf dem Sofa. Medizinischen Studien zufolge führt dies zu Gelenk- und Rückenproblemen und kann auch Ursache für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depressionen sein. Ärzte empfehlen ausgleichende Bewegungen zur Minderung der Folgen des Sitzens.

Vor diesem Hintergrund hat das junge Amsterdamer Architektur- und Designstudio RAAAF in Kooperation mit der niederländischen Künstlerin Barbara Visser die Bürokultur grundlegend neu gedacht: Ausgehend von den natürlichen Positionen des menschlichen Körpers – Stehen, Lehnen, Liegen – entwickelten sie die Vision einer Arbeitswelt, die ohne Stühle und Schreibtische auskommt. Unter dem Titel The End of Sitting realisierten sie eine Raumlandschaft als Versuchsanordnung im Kunstraum Looiersgracht 60 in Amsterdam. Die Gestalter bezeichnen die Installation „als eine Mischung aus visueller Kunst, Architektur, Philosophie und empirischer Wissenschaft“. ...

 

SSS Siedle Dornbracht Euroboden
Feedback erwünscht!